Die Entdecker

Mikko Tuomi, der harte Hund der Astronomie

Mikko Tuomi ist ein an der Universität von Hertfordshire beschäftigter junger, gutaussehender Astronom, Dr. Mikko Tuomi, der harte Hund der Astronomie
Doktor Mikko Tuomi ist ein an der Universität von Hertfordshire beschäftigter junger, gutaussehender Astronom, welcher als ursprünglicher Entdecker von Proxima-B, sowie mindestens sieben weiteren Exoplaneten und eines Planetensystems gilt.


Er ist ein Gegner des Brexits und des populistischen Kurses amtierenden britischen Regierung unter Theresa May.
Als anerkannter Wissenschaftler warnt es mit ersten Worten die globale, durch den Menschen verursachte Erderwärmung endlich entschieden entgegenzutreten.
Der imperialistischen US-amerikanischen Außenpolitik steht er ablehnend gegenüber.
Genauso wie er gegen Donald Trump ist.
Der smarte, begeisterte Pool-Billiard spielende Finne, half bei der Entdeckung von Proxima-B durch seine Arbeit durch die Observierung der Anziehungskraft von Proxima Centauri.

Dr Mikko Tuomi SIR

Postal address:
University of Hertfordshire, Hatfield, Hertfordshire
United Kingdom

• m.tuomi@herts.ac.uk
• School of Physics, Astronomy and Mathematics

Mikko Tuomi
Hertfordshire University
DTM Collaborators:
Paul Butler
• mikko.tuomi at utu.fi

Guillem Anglada Escudé der Schönling unter den Astronomen,

der 37 Jährige spanische Professor der Astronomie lehrt zur Zeit an der Queen Mary Universität von London, nachdem er 2007 seinen Doktor an der Universität von Barcelona machte.
Er war als Leiter des Pale Red Dot-Projektes maßgeblich an dem Nachweis der Existenz von Proxima-B beteiligt.

Dr Guillem Anglada Escude
Lecturer
Address:
School of Physics and Astronomy
Queen Mary, University of London
327 Mile End Road, London, E1 4NS
Telephone: 020 7882 3002
Room: G O Jones 515
Email: g.anglada at qmul dot ac dot uk

Und hier das Gedicht über Proxima-B:

Here lies the bathing light of the red dragon,
Deepening horizons on a world so foreign..

Yet much like the heaven that is our Earth,
there could be water on the surface unhurt..

Could there be life too on this land of the triple-star?
Would they also figure out as to who they are?

Would they understand the distant but dazzling binary-show?
That they are the Suns of the one they know!

Oh what a view it would be,
for Life there to see!
But if there isn’t any,
then it should be humanity!

Naturevideo über Proxima-B:

Share This: