Das Ökosystem des Planeten Proxima-B

Exoplanet Explonet Explanet – und das Ökosystem?

Viele behaupten mit der Entdeckung des Planeten Proxima-B sei eine zweite Erde geschaffen.
Proxima-B – eine neue Hoffnung? Nach aktuellem Forschungsstand ist Proxima-B der erdnächste bisher gefundenen Exoplanet. Aufgrund seiner Lage und Beschaffenheit könnte sogar flüssiges Wasser existieren. Aber beachtet man, dass sich dort eine Gleichgewichtstemperatur von 234 Kelvin (für die Nicht-Astronomen unter uns: -39 °C oder umgangssprachlich: ziemlich kalt) befindet, ist es doch für den meckernden Erdmenschen nicht möglich, seinen Wohnsitz auf diesen Planeten zu verlagern.
Wie könnte ein Ökosystem auf Proxima-B aussehen? Ist das Ökosystem auf Proxima-B wirklich dem meckernden Erdmenschen ähnlich?
Forscher vermuten, angesichts seiner Erdmasse von 1,3 und noch anderen geheimen Faktoren, die Forscher gerne für sich behalten, der Planet 200 km tiefe Ozeane besitzt und sein Kern, nicht aus wärmender Lava, sondern aus hartem Gestein besteht. Doch wie sieht es mit der Sonne aus? Kann die Sonne vielleicht die benötigte Wärme liefern, die der meckernde Erdmensch für sein Ökosystem braucht?

Schneller als der Wind

Proxima-B rast in nur 11,2 Tagen einmal um die Sonne und ist im Vergleich zur Erde am dichtesten der Sonne gelegen. Man könnte also behaupten, dass das Ökosystem von Proxima-B in paradiesische Traumlandschaften ausartet.
Doch Forscher schlagen diese Hoffnungen bereits jetzt schon aus: „Der Planet könnte sehr wohl über flüssiges Wasser auf seiner Oberfläche und damit über bestimmte Lebensformen verfügen.“, so ein Forscher vom CNRS. „Bestimmten Lebensformen“ ? Bei jedem sollte jetzt die innere Uhr schellen. Es klingt fast so, als wäre das die berühmten 50€-Gutscheine, die man erst ab einem Einkaufswert ab 1000€ und nur am Dienstag, Donnerstag und Sonntag zwischen 08:52 und 9:04 Uhr einlösen kann: Zuerst wird geködert mit der Sensation dieses Jahrhunderts und hinterher muss man feststellen, dass der Planet für uns meckernde Erdmenschen dann irgendwie nichts für uns ist.

Fakten vs. Spekulationen

Bisher sind alle Fakten nur reine Spekulationen und bis das erste Raumschiff-Bus-Shuttle seine Reise ins Ökosystem von Proxima-B antritt, dauert es womöglich noch eine gewisse Zeit.
Aber: Wer würde jetzt nicht gerne schnell ein Raumschiff chartern, kurz rüber fliegen und sich den Traum von einem paradiesischen Ökosystem auf Proxima-B erfüllen und ihn mit einem Badehandtuch reservieren?

Liebste Grüße
Dr. Dagmar P.

Gastbeitrag

Share This: